DPSG DV Paderborn

Austauschplattform zur Pfadfinderarbeit gemäß der Coronaschutzverordnung

Hygienevorschriften, Sicherheitskonzepte und ständig neue Änderungen in den Vorgaben. All diese Maßgaben erschweren die Jugendarbeit gerade und sorgen für mächtig Verunsicherung.
Aber keine Sorge, denn wir lassen euch damit nicht allein. Bei unserer digitalen Austauschplattform könnt ihr Orientierung im Corona-Dschungel finden.
Falls ihr also Fragen zur Pfadfinderarbeit in Corona-Zeiten habt und euch gerne mit Vorstandskolleg*innen über Möglichkeiten der Gruppenstunden- und Freizeitgestaltung unter Sicherheits- und Hygienebestimmungen austauschen möchtet, seid ihr bei uns genau richtig!

Die nächste Runde ist für den 06.10.2020 um 19:30 Uhr über unser Videotool BigBlueButton geplant.

Sendet zur Anmeldung einfach bis zum 05.10.2020 eine Mail an info@dpsg-paderborn.de und wir schicken euch vor dem Treffen die Zugangsdaten zu.  

Wir freuen uns auf eine neue StaVo-Austauschrunde und auf eure Fragen und Ideen.

Euer Corona-Sprechstunden-Team

 

 

Die Blaue Nacht im Koffer

Liebe Juffis, Liebe Leiter*innen,
wenn ihr nicht zum Abenteuer kommen könnt, dann bringen wir das Abenteuer eben zu euch!

Wir haben uns mit dem Kobold zusammengesetzt und uns ein Alternativprogramm zur Blauen Nacht XXL überlegt, das ihr in euren Juffistufen oder –gruppen gemeinsam durchführen könnt. Und das direkt bei euch zuhause im Stamm.
Meldet euch an und ihr bekommt von uns ein Paket voller Hinweise, die euch bei der Suche nach dem 5. Element unterstützen – und als Belohnung wartet eine kleine Überraschung auf euch, die der Kobold euch nach der Blauen Nacht im Koffer zukommen lässt.
Weitere Informationen und die Anmeldung findet ihr online hier Anmeldeschluss ist der 25.10.2020.

Stream ins Grüne

2020, ein Jahr das wir uns wohl alle etwas anders vorgestellt haben. Auch wir – euer Diözesanarbeitskreis Pfadfinderstufe – würden momentan normalerweise die letzten Workshopleitenden ansprechen und für einen einen Teilnehmendenbrief verfassen, damit nach den Herbstferien die letzten Vorbereitungen in den Pfadirunden und die Vorstellung auf dem Grünen Teppich gestartet werden kann. Die Absage der Fahrt ins Grüne hat uns super traurig gemacht. Nichtsdestotrotz lassen wir uns nicht lumpen, und haben für eine, wie wir finden, fett grüne Alternative auf die Beine gestellt. Eine Fahrt ins Grüne bei euch vor Ort, und doch dank dieses Internets, welches sich dann doch irgendwie durchgesetzt hat, auch eine Fahrt ins Grüne bei euch vor Ort in unserem Diözesanverband miteinander, Stream ins Grüne halt. Falls ihr nach dem Lesen all dieser Infos immer noch Fragen oder etwas auf dem Herzen habt, meldet euch einfach bei uns.

Ricarda, Lena, Paul, Lukas, Christian

 

Rovercamp

Wir haben es nicht anders erwartet: Mit euch wird sogar das Rovercamp, das nicht stattfand zum vollen Erfolg! Insgesamt 308 Spendenaufnäher habt ihr bestellt und dabei wie folgt zwischen den Spendenzielen gewählt: 58 Stimmen für die Tafel NRW, 72 für Sea-Watch.org und ganze 178 für die Spendenaktion „Wir helfen unserem Wald“ – die Spendenaktion für den Rüthener Wald. Die Aufnäher gehen alsbald in den Versand. Die genauen Spendenbeträge rechnen wir aktuell noch aus und reichen diese dann nach. Beispielsweise auf Instagram - also folgt uns, es lohnt sich :)

Fördermöglichkeiten für eure Veranstaltungen im Jahr 2020

Noch bis zum 31.12.2020 besteht die Möglichkeit Zuschüsse aus dem Kinder- und Jugendhilfeplan über das Diözesanbüro für

- Tagesveranstaltungen mit und ohne Übernachtung
- Wochenendfreizeiten z.B. mit euren Wölflingsmeuten

zu beantragen.

Die neuen Formulare für Tages- und Wochenendfreizeiten findet ihr auf unserer Homepage unter Downloads/Infopool (Antrag Tages- und Wochenendfreizeiten 2020). Bitte lasst uns die Formulare möglichst bald zukommen. Die entsprechenden Kosten müssen natürlich mit Originalbelegen nachgewiesen werden.

Für weitere Informationen könnt ihr euch gerne ans Büro wenden.

Schon mal was vom Öko-Euro gehört?

Habt ihr trotz der Umstände ein Sommerlager geplant und durchgeführt? Wenn ihr auf Aspekte wie Müllvermeidung, ökologische Anreise, wie ÖPNV, Fahrgemeinschaften oder Fahrrad, oder auf Lebensmittel aus ökologischem oder lokalen Anbau geachtet habt, könnte der Öko-Euro was für euch sein.

Dieser ist ein Fördermittel für euer Sommerlager, welches ökologische Themen beachtet. Wird euer Antrag genehmigt, erhaltet ihr 1 Euro pro Teilnehmer pro Nacht. Um mehr zum Öko-Euro zu erfahren und einen Antrag zu stellen schaut einfach hier

Hier findet ihr noch mehr Infos und wie so eine Antragsstellung abläuft. Wir vom AK-Ökologie freuen uns zu sehen, wenn möglichst jedes Lager ökologisch durchgeführt wird.

Solltet ihr weitere Fragen haben meldet euch bei uns, dem AK-Öko.

„Frieden überwindet Grenzen“ – Friedenslicht 2020 mit Anmeldung!

3. Advent, Kirche St. Joseph in Dortmund, tausend Menschen, die meisten mit Bus und Bahn unterwegs, so geht das Friedenslicht normalerweise seinen Weg. Jetzt herrschen Coronazeiten und alles ist anders!
Die Bahnunternehmen sehen in ihren Coronaschutzkonzepten keinen Transport von offenem Licht vor und tausend Menschen in einem Gottesdienst dicht an dicht gehen auch nicht. Einige Hürden für das Licht. Doch dieses überwindet 2020 Grenzen und kommt trotzdem zu uns und euch!
Und so ist nicht alles anders. Denn Ort und Datum bleiben dieselben. Am 3. Advent, den 13. Dezember, erwartet euch das Friedenslicht wieder in der Josefskirche in der Dortmunder Nordstadt. Vor dort könnt ihr ihm den Weg in unsere Region bereiten.
Alle halbe Stunde von 14 Uhr bis 17 Uhr möchten wir kleine Gruppen von  Delegationen aus verschiedenen Orten in der Josefskirche zu einem kleinen Gottesdienst begrüßen, um euch für eure Aufgabe als Lichtbringer zu stärken. Anschließend könnt ihr einzeln das Friedenslicht nehmen und euch auf den Weg zurück nach Hause machen. Dort sorgt ihr dafür, dass Menschen aus eurer Nachbarschaft verlässlich das Licht abholen können.
Bitte habt Verständnis dafür, dass wir in diesem Jahr Corona bedingt nur Delegationen von höchstens 3 Personen aus den einzelnen Orten begrüßen und jede halbe Stunde nur 10 Delegationen empfangen können.

Eine Anmeldung der Delegation mit Angabe der jeweiligen Personendaten ist zwingend notwendig und auf unserer Webseite oder hier  möglich.

Wir bitten euch, zwei für euch in Frage kommende Zeitfenster zu wählen und anzugeben, an welchem Tag und in welchem Zeitraum ihr an welchem Ort anderen Menschen eine Möglichkeit bieten werdet, das Friedenslicht abzuholen.
Der Anmeldeschluss für Delegationen ist der 3. November. Im Anschluss erstellen wir einen Plan, der nach Möglichkeit die präferierten Zeitfenster und eine bestmögliche Verteilung des Lichtes in die Region berücksichtigt. Delegationen erhalten dann Ende November eine Rückmeldung über die Möglichkeit ihrer Teilnahme.
In gemeinsamer Achtsamkeit und mit ein bisschen pfiffiger Kreativität aller Beteiligten wird das Friedenslicht auch dieses Jahr seinen Weg zu den Menschen finden. Wir freuen uns darauf, mit euch dafür zu sorgen und grüßen euch mit herzlichem „Gut Pfad!“

Eure Friedenslicht AG

Nutzung BigBlueButton

Seit einiger Zeit nutzt das Diözesanbüro und der Diözesanverband das Tool „Big Blue Button“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen. Wir betreiben „Big Blue Button“ auf eigens angemieteten Servern. Gern stellen wir euch als Bezirk und Stamm diese Plattform zur Verfügung. Meldet euch einfach im Diözesanbüro, wenn ihr Interesse daran habt. Wir lassen euch dann die notwendigen Informationen und den passenden Link hierzu zukommen.

 

Digitale Workshopreihe für Stammesvorstände

Die AG Ausbildung hat gemeinsam mit dem Diözesanbüro eine digitale Ausbildungsreihe für Stammesvorstände entwickelt, um sie in ihrem Amt als Stammesvorstand zu unterstützen. Die jeweiligen Workshops werden abends um 19.00 oder 19.30 Uhr über das Onlinetool „bigbluebutton“ angeboten und sind für 90 - 120 Minuten angedacht. Je nach Workshopgestaltung wird es fachliche Inputs geben und habt ihr die Möglichkeit euch mit anderen Stammesvorständen zu den Themen auszutauschen. Individuell zu den einzelnen Workshops wird es eventuell auch Begleitmaterial oder ein Handout geben. Die Teilnahme an einem einzelnen Workshop kann leider nicht zertifiziert werden. Wenn man aber an mindestens zwei Workshops einer Themenreihe teilnimmt wird ein Zertifikat für diese Themenreihe ausgestellt.

Die Termine und Themen der Ausbildungsreihe findet ihr auf unserer Homepage und im Scoutnetkalender.

Freie Latten in Rüthen

Die ersten vierzig „Latten für Rüthen“ sind dank eines Vorschusses der Verbandes fertig. Endlich müssen für Jurten-Großbauten wie auf Tentakel oder dem Rovercamp keine schweren Stapel Dachlatten mehr weite Wege transportiert werden! Die Latten 3,80m langen Latten (Doppelstock-Jurtenhöhe) werden ab jetzt für jeden Pfadfinder-Baumeister zugänglich auf dem Dachboden des Damenklos auf Platz 1 aufbewahrt.

Die Latten finanzieren sich über eine 5€-Spende an den Diözesanverband, mit der sich der oder die Spendende das Recht erwirbt, selbige Latte nach eigenen Vorstellungen (jugendfrei, ohne Schäden an der strukturellen Integrität, weiterhin stapelbar …) zu dekorieren. Das kann jederzeit bei einem Besuch in Rüthen passieren, nur bitte keine Latten aus stehenden Bauten entfernen :)

Möchtest du, dein Stamm oder sonst jemand eine Latte spenden? Melde dich bei Ricarda, Björn oder jemandem aus der DL. Es sind noch knapp 20 Latten „frei“ und warten auf kunstbegabte Spender.

 

Die Maske zur Kluft

Wird die Maske Teil der offiziellen Kluft? Welche Farbe hat die Maske und gibt es Stufenmasken? Gibt es zukünftig bei Veranstaltungen Miniaufnäher für die Masken? Das sind Fragen, die wir nicht ernsthaft stellen, wir wollen Euch vielmehr auf eine Aktion des Diözesanverbandes mit den Freunden und Förderern unseres Verbandes aufmerksam machen: Wir möchten, dass ihr uns in einem kurzen Film zeigt, wie verbandliches Leben in der DPSG mit den vielen Corona-Auflagen weitergeht und funktioniert. Was könnt ihr wie machen? Wie kommentieren die Wö´s, Juffis, Pfadis und Rover das? Welche tollen Ideen habt ihr umgesetzt? Was ist vielleicht sogar besser mit den Auflagen? Was hat nicht geklappt? Was fehlt euch? …

Wir möchten die kurzen Film aneinander setzen und im Netz veröffentlichen. Für die Freunde und Förderer, die sich nicht treffen können und trotzdem so etwas aktuelles verbandliches Pfadfinderleben sehen können. Für Pfadfinder und Pfadfinderinnen, denen der Kontakt, die Begegnung fehlt. Für Verantwortliche im Verband, die neue Ideen suchen. Für alle, die unseren Verband und seine Kreativität kennenlernen sollen.

Macht mit, zeigt und teilt eure Kreativität mit vielen anderen!

Rahmendaten:
Keine Profifilme, kurze Handyclips reichen!
Nicht mehr als 2 Minuten!
Erlaubnis zur Veröffentlichung (YouTube) bei den Personen einholen und Foto davon mitsenden! Vorlage gibt es bei uns.
Bis zum 01.11.2020 einsenden an info@dpsg-paderborn.de

Vielleicht kennt mich der eine oder andere schon,

falls nicht, möchte ich mich hier vorstellen. Mein Name ist Katja Uhde, ich bin 21 Jahre alt und studiere hier in Paderborn Medienwissenschaften. Im DPSG Paderborn bin ich seit Anfang Juli für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Ich durfte schon mehrere Aktionen der Pfadfinder begleiten, darüber berichten und so den Verband näher kennenlernen. Als Nicht-Pfadfinderin macht es mir großen Spaß das Pfadfinderleben zu entdecken und neues zu lernen. Ich freue mich auf die kommende Zeit mit euch!

Liebe Grüße
Katja

 

Hallo zusammen,

ich heiße Laura, bin 19 Jahre alt und habe bis Juni diesen Jahres das Gymnasium St. Xaver in Bad Driburg besucht. Seit dem 1. September 2020 bin ich die neue FSJlerin bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg in Paderborn. Bei meiner Arbeit unterstütze ich die Bildungsreferentinnen und das Sekretariat bei ihren täglichen Aufgaben.
Vielleicht haben wir sogar am Telefon schon einmal miteinander gesprochen, denn auch das Annehmen und Weiterleiten von Telefonaten gehört zu meinem Arbeitsbereich. Ich freue mich auf jeden Fall sehr euch während meines FSJs näher kennenzulernen.

Bis dahin, alles Gute und bleibt gesund,
Laura Volmich

externe Werbung

Nicht nur wir in der DPSG haben großartige Veranstaltungen. Auch andere Verbände und Organisationen bieten spannende Aktionen und Projekte an, die wir gerne teilen und bewerben. Daher möchten wir euch in dieser Newsletter-Rubrik ab sofort aktuelle und lohnenswerte Programmideen vorstellen. Wir finden: Ein Blick und die Teilnahme lohnen sich.

Viel Spaß beim Informieren und mitmachen!

Studie „Junge Deutsche“

Die Studie „Junge Deutsche” erforscht die Lebens- und Arbeitswelten von 14-39-Jährigen in Deutschland und ist ein Beteiligungsformat, um gemeinsam mit jungen Menschen Zukunft zu gestalten. Über den Link kommst du zu der Studie, deren Ergebnisse wir für die Jugendarbeit des Erzbistums auswerten. Diese Studie soll eine Grundlage sein für künftige Strategien, Angebote, Themenschwerpunkte etc. Je nachdem, was du uns mitteilst. Egal ob du in der Kirche eine Heimat hast oder nicht viel mit dem Glauben anfangen kannst. Wir möchten deine Stimme hören, um unsere Arbeit darauf aufzubauen. Deswegen: Teilnehmen und Zukunft gestalten!

PS.: Unter den Teilnehmenden werden Airpods verlost :)